Global
Haben Sie Ihr Land nicht gefunden?
BWT arbei­tet welt­weit mit tausen­den Part­nern in mehr als 80 Ländern. Senden Sie uns bitte eine Nach­richt. Der rich­tige Ansprech­part­ner wird sich bei Ihnen melden.

Datenschutzerkärung

Wir, die BWT Wassertech­nik GmbH, freuen sich über Ihren Be­such auf un­serer Web­site! Der Schutz Ihrer Daten und Ihrer Pri­vat­sphäre sind uns ein beson­deres An­liegen.

Eine Nutzung un­serer Web­site ist grundsätzlich ohne jede Angabe per­so­n­en­be­zo­gener Daten möglich. Sofern Sie beson­dere Ser­vices un­seres Un­ternehmens über un­sere Web­site in Anspruch nehmen möchten, könnte je­doch eine Ve­r­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gener Daten er­forder­lich wer­den. Ist die Ve­r­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gener Daten er­forder­lich und besteht für eine solche Ve­r­ar­beitung keine geset­zliche Grund­lage, holen wir generell Ihre Ein­willi­gung ein.

Die Ve­r­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gener Daten er­folgt stets im Ein­klang mit der Daten­schutz-Grund­verord­nung (DSGVO) und in Übere­in­stim­mung mit den für die BWT Wassertech­nik GmbH gel­tenden lan­desspez­i­fis­chen Daten­schutzbes­tim­mungen. Mit­tels dieser Daten­schutzerklärung möchte unser Un­ternehmen die Öffentlichkeit über Art, Um­fang und Zweck der von uns er­hobe­nen, genutzten und ve­r­ar­beit­eten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten in­formieren und Sie über die Ihnen zuste­hen­den Rechte aufklären.

Die BWT Wassertech­nik GmbH hat zum Schutz Ihrer Daten geeignete tech­nis­che und or­gan­isatorische Maßnah­men getrof­fen, die Ihre Daten unter an­derem gegen Ver­lust, Ma­nip­u­la­tion oder un­berechtigten Zu­griff schützen. Die er­grif­f­e­nen Maßnah­men un­ter­liegen der regelmäßigen Überprüfung und wer­den laufend an den Stand der Tech­nik angepasst.

Die Daten­schutzerklärung gilt nur für BWT Wassertech­nik GmbH und die damit zusam­menhängen­den Un­ter­seiten, nicht je­doch für Web­sites, die von Drit­ten kon­trol­liert und be­trieben wer­den. Bitte überprüfen Sie von Drit­ten kon­trol­lierte und be­triebene Web­sites, da die BWT Wassertech­nik GmbH für deren In­halte und Maßnah­men zum Daten­schutz nicht ve­r­ant­wortlich ist.

1. All­ge­meines

Die Daten­schutzerklärung beruht auf den Be­grif­flichkeiten der DSGVO.

„Per­so­n­en­be­zo­gene Daten“ sind alle In­for­ma­tio­nen, die sich auf eine iden­ti­fizierte oder iden­ti­fizier­bare natürliche Per­son (im Fol­gen­den „be­trof­fene Per­son“) beziehen. Als iden­ti­fizier­bar wird eine natürliche Per­son ange­se­hen, die di­rekt oder in­di­rekt, ins­beson­dere mit­tels Zuord­nung zu einer Ken­nung wie einem Namen, zu einer Kennnum­mer, zu Stan­dort­daten, zu einer On­line-Ken­nung oder zu einem oder mehreren beson­deren Merk­malen, die Aus­druck der ph­ysis­chen, phys­i­ol­o­gis­chen, genetis­chen, psy­chis­chen, wirtschaftlichen, kul­turellen oder sozialen Iden­tität dieser natürlichen Per­son sind, iden­ti­fiziert wer­den kann. „Nicht per­so­n­en­be­zo­gene Daten“ sind anonymisiert und sind Angaben, die unter keinen Umständen auf Be­trof­fene zurückführbar sind. Aus diesem Grund un­ter­liegen nicht per­so­n­en­be­zo­gene Daten auch nicht dem Daten­schutzrecht.

„Be­trof­fene Per­son“ ist jede iden­ti­fizierte oder iden­ti­fizier­bare natürliche Per­son, deren per­so­n­en­be­zo­gene Daten von dem für die Ve­r­ar­beitung Ve­r­ant­wortlichen ve­r­ar­beitet wer­den. „Ve­r­ar­beitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe au­toma­tisierter Ver­fahren aus­geführte Vor­gang oder jede solche Vor­gangsreihe in Zusam­men­hang mit per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten wie das Er­heben, das Er­fassen, die Or­gan­i­sa­tion, das Ord­nen, die Spe­icherung, die An­pas­sung oder Veränderung, das Ausle­sen, das Abfra­gen, die Ver­wen­dung, die Of­fen­le­gung durch Übermit­tlung, Ver­bre­itung oder eine an­dere Form der Bere­it­stel­lung, den Ab­gle­ich oder die Verknüpfung, die Ein­schränkung, das Löschen oder die Ver­nich­tung.

„Ve­r­ant­wortlicher“ oder „für die Ve­r­ar­beitung Ve­r­ant­wortlicher“ ist die natürliche oder ju­ris­tis­che Per­son, Behörde, Ein­rich­tung oder an­dere Stelle, die allein oder gemein­sam mit an­deren über die Zwecke und Mit­tel der Ve­r­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten entschei­det. Sind die Zwecke und Mit­tel dieser Ve­r­ar­beitung durch das Union­srecht oder das Recht der Mit­glied­staaten vorgegeben, so kann der Ve­r­ant­wortliche beziehungsweise können die bes­timmten Kri­te­rien seiner Be­nen­nung nach dem Union­srecht oder dem Recht der Mit­glied­staaten vorge­se­hen wer­den.

„Drit­ter“ ist eine natürliche oder ju­ris­tis­che Per­son, Behörde, Ein­rich­tung oder an­dere Stelle außer der be­trof­fe­nen Per­son, dem Ve­r­ant­wortlichen, dem Auf­tragsver­ar­beiter und den Per­so­nen, die unter der un­mit­tel­baren Ve­r­ant­wor­tung des Ve­r­ant­wortlichen oder des Auf­tragsver­ar­beit­ers befugt sind, die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten zu ve­r­ar­beiten.

„Ein­willi­gung“ ist jede von der be­trof­fe­nen Per­son frei­willig für den bes­timmten Fall in in­formierter Weise und un­missverständlich abgegebene Wil­lens­bekun­dung in Form einer Erklärung oder einer son­sti­gen ein­deuti­gen bestätigen­den Hand­lung, mit der die be­trof­fene Per­son zu ver­ste­hen gibt, dass sie mit der Ve­r­ar­beitung der sie be­tr­e­f­fenden per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten ein­ver­standen ist. Per­so­n­en­be­zo­gene Daten wer­den von uns nur gemäß den jew­eils gel­tenden daten­schutzrechtlichen Bes­tim­mungen ve­r­ar­beitet. Wenn Sie mit uns ko­r­re­spondieren oder ein For­mu­lar auf un­serer Web­seite mit Daten befüllen, nehmen Sie zur Ken­nt­nis, dass die von Ihnen im jew­eili­gen For­mu­lar angegebe­nen Daten zu den unten beschriebe­nen Zwecken ve­r­ar­beitet wer­den.

2. Name und An­schrift des für die Ve­r­ar­beitung Ve­r­ant­wortlichen und des Ansprech­part­ners

Ve­r­ant­wortlicher im Sinne der DSGVO, son­stiger in den Mit­glied­staaten der Europäis­chen Union gel­tenden Daten­schutzge­setze und an­derer Bes­tim­mungen mit daten­schutzrechtlichem Charak­ter ist die:

BWT Wassertech­nik GmbH
In­dus­tries­traße 7 D-69198 Schriesheim
IT.: +49 6203 73-0
F.: +49 6203 73-102
E-Mail: bwt@​bwt.​de

Der Daten­schutzbeauf­tragte ist unter der E-Mailadresse daten­schutz@​bwt.​de er­re­ich­bar.

3. Ve­r­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gener Daten

Die Ve­r­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten er­folgt auss­chließlich zu den in dieser Daten­schutzerklärung genan­nten Zwecken und in dem zur Er­re­ichung dieser Zwecke er­forder­lichen Um­fang. Eine Weit­er­gabe dieser Daten findet, ausgenom­men der im Rah­men dieser Daten­schutzerklärung dargestell­ten Fälle sowie im Fall zwin­gen­der na­tionaler Rechtsvorschriften, ohne Ihre Ein­willi­gung nicht statt.

Bei bes­timmten Ange­boten auf un­serer Web­seite kann die Nutzung – wie etwa des Nutzerkon­tos, Newslet­ters, Kon­tak­t­for­mu­lars – eine vorherige Reg­istrierung sowie eine damit ein­herge­hende weit­erge­hende Ve­r­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gener Daten er­fordern. Wir ver­wen­den diese Daten allerd­ings nur, wenn Sie uns diese übermit­teln und der Ver­wen­dung vorab ausdrück­lich zuges­timmt haben. Wir bit­ten Sie aber in diesen Fällen an promi­nen­ten Stellen um Ihre Ein­willi­gung und stellen weit­ere In­for­ma­tio­nen di­rekt an der entsprechen­den Stelle mit­tels Hy­per­link zur Verfügung.

3.1 Log-Files

Wenn Sie un­sere Web­site be­suchen, überträgt Ihr Browser aus tech­nis­chen Gründen fol­gende Daten an un­seren Server (so­ge­nan­nte Server­log­files):

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der An­frage
  • Zeit­zo­nen­dif­ferenz zur Green­wich Mean Time (GMT)
  • In­halt der An­forderung (konkrete Seite)
  • Be­trieb­ssys­tem und dessen Zu­griff­ssta­tus / HTTP-Sta­tus­code
  • Übertra­gene Daten­menge
  • Web­site, von der die An­forderung kommt („Re­fer­rer-URL“)

Browser, Sprache und Ver­sion der Browser­soft­ware Die Spe­icherung dieser Daten in Log­files ist für die Zurverfügung­stel­lung der Web­site notwendig und aus Gründen der IT-Sicher­heit er­forder­lich. Eine Zusam­menführung dieser Daten mit per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten­quellen wird nicht vorgenom­men. Wir be­hal­ten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete An­halt­spunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt wer­den. Sollte dies­falls ein Per­so­n­en­bezug hergestellt wer­den er­heben wir diese Daten auf Grund­lage un­seres berechtigten In­ter­esses im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO, um un­sere Web­site anzeigen und ihre Sicher­heit gewährleis­ten zu können.

3.2. Nutzerkonto

Für die Nutzung des Part­ner­por­tals wird ein Nutzerkonto benötigt. Das Nutzerkonto kann jed­erzeit von Ihnen gelöscht wer­den. Daten, die im Nutzerkonto mit­geteilt wer­den, sind zum Zwecke der Kun­den­be­treu­ung und Kun­denpflege er­forder­lich und wer­den in­soweit durch uns ve­r­ar­beitet und genutzt.

Einige der von uns durchgeführten Di­en­stleis­tun­gen er­fordern die Zusam­me­nar­beit mit Part­ner­fir­men. Wenn ein Be­nutzer eine dieser Di­en­stleis­tun­gen in Anspruch nimmt, tauschen wir Namen oder an­dere Kon­tak­t­in­for­ma­tio­nen mit diesen Part­ner­fir­men aus, damit diese ihre Tätigkeiten durchführen können. Un­sere Part­ner­fir­men dürfen die übergebe­nen In­for­ma­tio­nen je­doch nicht für an­dere Zwecke als die der Di­en­stleis­tung zugehören­den Tätigkeiten ver­wen­den.

3.3. Pearls and More-Prämien­pro­gramm

Un­sere BWT-Trinkwasser­profis und BWT Part­ner­in­stal­la­teure sind in un­serem Part­ner­web (In­stal­la­teur­splat­tform) reg­istri­ert. Bei der Reg­istrierung wer­den die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten der Kon­tak­t­felder (Titel, Name, Adresse, Tele­fon­num­mer, E-Mail-Adresse) des jew­eili­gen BWT-Trinkwasser­profis/BWT Part­ner­in­stal­la­teurs ve­r­ar­beitet. Diese per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten wer­den an die Con­nex Mar­ket­ing GmbH, Dr-Schauer-Straße 26, 4600 Wels, weit­ergeleitet, um den BWT-Trinkwasser­profis und BWT Part­ner­in­stal­la­teuren den Zu­gang zu un­serem Prämien­pro­gramm Pearls & More zu ermöglichen. Mit der Con­nex Mar­ket­ing GmbH wurde ein Auf­trags­daten­ver­ar­beitungsver­trag geschlossen. Es er­folgt keine Ve­r­ar­beitung von Kun­den­daten. Zweck der Daten­ver­ar­beitung ist die Ab­wick­lung einer vorver­traglichen wie ver­traglichen Maßnahme.

Rechts­grund­lage für diese Ve­r­ar­beitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

3.4. Newslet­ter

Wir bi­eten Ihnen den Bezug ver­schiedener E-Mail Newslet­ter an. Sie können sich für Newslet­ter an­melden, indem Sie uns en­tweder bei der Reg­istrierung als Nutzer Ihr Ein­verständnis zur Übermit­tlung der von Ihnen aus­gewählten Newslet­ter erteilen, oder wenn Sie ex­plizit Ihre E-Mail Adresse für die An­mel­dung zum Newslet­ter bekan­nt­geben. Die bei der An­mel­dung zum Newslet­ter angegebe­nen Daten wer­den nur für den Ver­sand des Newslet­ters ver­wen­det. Zum Ver­sand des Newslet­ters ver­wen­den wir die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse und benötigen an­schließend Ihre Bestäti­gung, dass Sie, als In­haber der E-Mail-Adresse, mit dem Emp­fang ein­ver­standen sind.

Bei An­mel­dung für den Newslet­ter wer­den Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten der Kon­tak­t­felder (Titel, Name, Herkun­ft­s­land, E-Mail-Adresse) ve­r­ar­beitet. Zweck der Daten­ver­ar­beitung ist die Zusendung von In­for­ma­tio­nen über Pro­dukte, Di­en­stleis­tun­gen und Ve­r­anstal­tun­gen.

Rechts­grund­lage für die Ve­r­ar­beitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die uns erteilte Ein­willi­gung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jed­erzeit mit Wirkung für die Zukunft wider­rufen. Hi­erzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Wider­ruf in Ken­nt­nis set­zen. Der Wider­ruf kann auch form­los über den eige­nen Ab­mel­dungs-Link in jedem Newslet­ter er­fol­gen.

3.5. E-Mail Be­nach­rich­ti­gun­gen (Send­Grid)

Der Ver­sand von konto- und pro­dukt­spe­zi­fi­schen Be­nach­rich­ti­gun­gen (Sta­tus­mel­dun­gen, Warn- und Feh­ler­mel­dun­gen), sowie die E-Mail-Be­stä­ti­gun­gen aus Kon­takt­for­mu­la­ren er­folgt über einen ex­ter­nen Ser­vice der Firma Send­Grid

Kon­kret wer­den fol­gen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten hier­für zur Ver­ar­bei­tung wei­ter­ge­ge­ben:

  • E-Mail Adres­se des Emp­fän­gers
  • Per­sön­li­che An­re­de

Um Sie bei Pro­ble­men be­züg­lich Ihrer An­fra­gen, Ihres Kun­den­kon­tos und Ihrer Pro­dukt­be­nach­rich­ti­gun­gen bes­ser un­ter­stüt­zen zu kön­nen, wer­den fol­gen­de Er­eig­nis­se bis ma­xi­mal 30 Tage ge­spei­chert:

  • E-Mail an Emp­fangs­ser­ver zu­ge­stellt
  • E-Mail an Emp­fangs­ser­ver zu­ge­stellt - Spam
  • E-Mail an Emp­fangs­ser­ver zu­ge­stellt - Boun­ce
  • E-Mail an Emp­fangs­ser­ver zu­ge­stellt - blo­ckiert
  • E-Mail ge­öff­net
  • Link in­ner­halb der E-Mail an­ge­klickt

Wir haben mit die­sem Dienst­leis­ter eine Ver­ein­ba­rung zur Auf­trags­da­ten­ver­ar­bei­tung gem Art 28 DSGVO ab­ge­schlos­sen.

3.6. Kon­taktmöglichkeit über die Web­site

Un­sere Web­site verfügt über ein Kon­tak­t­for­mu­lar, welches eine schnelle elek­tro­n­is­che Kon­tak­tauf­nahme zu un­serem Un­ternehmen sowie eine un­mit­tel­bare Kom­mu­nika­tion mit uns ermöglicht. Sofern Sie über das Kon­tak­t­for­mu­lar Kon­takt mit un­serem Un­ternehmen aufnehmen, wer­den die von Ihnen übermit­tel­ten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten au­toma­tisch gespe­ichert. Bei Kon­tak­tauf­nahme über das Kon­tak­t­for­mu­lar wer­den Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten der Kon­tak­t­felder (Titel, Name, Adresse, Tele­fon­num­mer, FAX, E-Mail-Adresse) ve­r­ar­beitet. Zweck der Daten­ver­ar­beitung ist die Bear­beitung Ihrer An­frage. Rechts­grund­lage für diese Ve­r­ar­beitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

4. Spe­icher­dauer

Wir spe­ich­ern Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten, soweit er­forder­lich, für die Dauer der gesamten Geschäfts­beziehung (von der An­bah­nung, Ab­wick­lung bis zur Beendi­gung eines Ver­trages) sowie darüber hin­aus, gemäß den geset­zlichen Auf­be­wahrungs- und Doku­men­ta­tion­spflichten bzw. zur Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen. Die Auf­be­wahrungs­dauer ergibt sich somit aus den geset­zlichen Auf­be­wahrungs­fris­ten bzw. aus Verjährungs­fris­ten. Diese be­tra­gen etwa gemäß Han­dels­ge­set­zbuch (HGB) und nach der Ab­gabenord­nung (AO) sechs bis zehn Jahre je nach Art der Un­ter­la­gen. In bes­timmten Fällen kann auch zur Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen bzw. auf­grund von Verjährungs­fris­ten eine längere Auf­be­wahrungs­frist geboten sein.

5. Be­trof­fe­nen­rechte

Mit Blick auf die Daten­ver­ar­beitun­gen haben die Nutzer und Be­trof­fe­nen das Recht:

  • auf Bestäti­gung, ob sie be­tr­e­f­fende Daten ve­r­ar­beitet wer­den, auf Auskunft über die ve­r­ar­beit­eten Daten, auf weit­ere In­for­ma­tio­nen über die Daten­ver­ar­beitung sowie auf Kopien der Daten (vgl. auch Art. 15 DSGVO);
  • auf Berich­ti­gung oder Ver­vollständi­gung un­richtiger bzw. un­vollständi­ger Daten (vgl. auch Art. 16 DSGVO);
  • auf un­verzügliche Löschung der sie be­tr­e­f­fenden Daten (vgl. auch Art. 17 DSGVO), oder, al­ter­na­tiv, soweit eine weit­ere Ve­r­ar­beitung gemäß Art. 17 Abs. 3 DSGVO er­forder­lich ist, auf Ein­schränkung der Ve­r­ar­beitung nach Maßgabe von Art. 18 DSGVO;
  • auf Er­halt der sie be­tr­e­f­fenden und von ihnen bere­it­gestell­ten Daten und auf Übermit­tlung dieser Daten an an­dere An­bi­eter/Ve­r­ant­wortliche (vgl. auch Art. 20 DSGVO);
  • auf Beschw­erde gegenüber der Auf­sichts­behörde, sofern sie der An­sicht sind, dass die sie be­tr­e­f­fenden Daten durch den An­bi­eter unter Ver­stoß gegen daten­schutzrechtliche Bes­tim­mungen ve­r­ar­beitet wer­den (vgl. auch Art. 77 DSGVO). Hi­erzu können Sie sich an den Lan­des­beauf­tragten für den Daten­schutz und die In­for­ma­tions­frei­heit Baden-Würt­tem­berg oder die für ihr Bun­des­land zuständige Behörde bzw die Na­tionale Kom­mis­sion für den Daten­schutz im Großher­zog­tum Lux­em­burg wen­den.
  • Darüber hin­aus ist der An­bi­eter dazu verpflichtet, alle Empfänger, denen gegenüber Daten durch den An­bi­eter of­fen­gelegt wor­den sind, über jed­wede Berich­ti­gung oder Löschung von Daten oder die Ein­schränkung der Ve­r­ar­beitung, die auf­grund der Art. 16, 17 Abs. 1, 18 DSGVO er­folgt, zu un­ter­richten. Diese Verpflich­tung besteht je­doch nicht, soweit diese Mit­teilung unmöglich oder mit einem un­verhält­nismäßigen Aufwand ver­bun­den ist. Unbeschadet dessen hat der Nutzer ein Recht auf Auskunft über diese Empfänger.

Eben­falls haben die Nutzer und Be­trof­fe­nen nach Art. 21 DSGVO das Recht auf Wider­spruch gegen die künftige Ve­r­ar­beitung der sie be­tr­e­f­fenden Daten, sofern die Daten durch den An­bi­eter nach Maßgabe von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO ve­r­ar­beitet wer­den. Ins­beson­dere ist ein Wider­spruch gegen die Daten­ver­ar­beitung zum Zwecke der Di­rek­twer­bung statthaft.

Diese Rechte können Sie jed­erzeit schriftlich di­rekt beim Ve­r­ant­wortlichen bzw dessen Daten­schutzbeauf­tragten gel­tend machen. Bitte beachten Sie, dass wir Auskünfte über per­so­n­en­be­zo­gene Daten auss­chließlich bei entsprechen­dem Nach­weis über Ihre Iden­tität geben können.

Wenn Sie Ihr Nutzerkonto endgültig löschen möchten, wer­den die unter Ihrem Nutzerkonto gespe­icherten Daten au­toma­tisch vollständig gelöscht.

Stand: 07.03.2019